Leichtathletik Zusmarshausen

 


Leichtathletik Zusmarshausen
  Startseite
  Pressemeldungen
  Wir über uns
  Athletics-Chat
  Wettkampfmeldungen
  Termine
  Wissenswertes rund um Leichtathletik
  Altpapiersammlungen + Containerplan
  Vereinsrekorde Schülerinnen
  Vereinsrekorde Schüler
  Vereinsrekorde Weibliche Jugend
  Vereinsrekorde Männliche Jugend
  NEWs
  Unsere Trainer
  KreativBOX
  Bildergalerie
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Leichtathletik.de
  BLV Ergebnisse
  Leichtathletik Dinkelscherben
  TSV Zusmarshausen


http://myblog.de/zusserleichtathleten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Altpapiersammlung

 

Containerdienste

 




Samstagsbeschäftigung
Altpapiersammlung und Containerdienst

Das Altpapier sammeln hat bei der LG Reischenau-Zusmatal bereits Tradition. Wir sammeln alle zwei Monate und das immer am letzten Samstag im Monat.
Leider werden wir immer weniger Helfer und die Jugendlichen, die zum Glück doch immer in ner großen Zahl mithelfen, sind nicht bei allen Tourenleitern so gern gesehen. Aber, was soll man sagen, mit ein paar Schwierigkeiten können wir eigentlich trotzdem bei jedem Wetter erfolgreich sammeln.
Auf den sieben Touren in Zusmarshausen, Wollbach, Wörleschwang, Gabelbach und Steinekirch haben wir immer wieder viel Spaß. Besonders Zus ist da berühmt-berüchtigt, weil da ja mehr von uns Jugendlichen helfen, als es überhaupt Erwachsene zum Aushelfen gibt.
Aber dass man erstmal weiß über welche Touren wir schreiben, müssen natürlich die Touren auch vorgestellt werden, also:

Zus-Nordost (Schule) ist die Tour mit Mini (und oft auch mit Silvia) an Bord. Hier ist dann natürlich der Spaß vorprogrammiert und mit Karl als Tourleiter ist dass auch immer noch der "Getränkewagen" *gg*

Zus-Südost (Bez-KH). Da fährt meistens der Florian Kaiser den Bulldock. Diese Tour ist eigentlich die einzige, von der man im weitesten Sinne sagen kann, dass nur Jugendliche sammeln, das sind dann Maria E., Magda, Annika, Magnus und Ricarda.

Zus-Südwest, Zus-Nordwest und Zus-Steineberg werden von den Erwachsenen Richard Drößler, Alfons Steber und Karl Egner übernommen. Doch man darf auch hier wieder nicht uns Jugendliche vergessen, wie Maria und Sophie Drößler, Kathi und Maxi und seit neustem den Kleinen von der Silvia (Tomi) *g*.

Wolbach, Friedensdorf und Vallried. Hier ist wieder mal der Bertl mit tätig. Wie man sieht, kann er auch hier nicht "nein" zum Helfen sagen und holt sich auch manchmal Hilfe von Franziskus Hörwick und Kumpanen.

Wörleschwang, Gewerbegebiet und Zusamklinik ist die wohl am schwierigsten zu besetzende Tour und hier sind auch eigentlich nie Jugendliche tätig, weil da der LKW vom Rada immer fährt. Zum Glück haben wir jetzt aber doch ein paar Erwachsene gefunden, die auch da helfen, vor allem der Herri. DANKE!!!!

Gabelbach, Gabelbachergreut und Kleinried. Da steht dann der Bernhard Saumweber an der Spitze. Seine Helfer sehen auch meistens gleich aus, Wolfgang Spreng, Andreas und Passi Elze.

Steinekirch dann noch zum Schluss. Na ja was soll man dazu sagen. Die Helfer sind da ziemlich rar, aber zum Glück kann man sich immer noch auf ein paar Leute verlassen, wie z. B. den Georg Rolle und den Bernhard Schaller, aber auch den Georg Fischer, der immer einspringt, wenn der Luis Fischer mal arbeiten muss. Mit Jugendlichen sieht es da dann au immer net so gut aus. Meistens besteht dann die Besetzung auf dem Wagen aus Anna & Family mit der Hilfe von Georg Rolle oder Bernhard Schaller.


Tja des waren dann die Sammelgruppen, aber was natürlich nicht vergessen werden darf, ist das alljährliche "Altpapieressen" bei dem alle die über das Jahr geholfen haben, eingeladen werden und die Helfer, die immer geholfen haben, geehrt werden.

Aber das Altpapier sammeln ist nicht unsre einzige Geldquelle. Seit einigen Jahren haben wir jetzt auch im Wertstoffhof in Zus nen eigenen Altpapiercontainer. Unsere "Aufpasser" müssen auch bewundert werden. Sie stellen sich jeden Samstag an unseren Container fischen den Karton aus dem Altpapier, aber immerhin erhalten sie auch ein bisschen was für die Arbeit (auch wenn’s net sehr viel ist).

An alle Helfer, egal ob jetzt Altpapiersammlung oder Container, ohne euch würd es nicht gehen. DANKE!!!





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung